Lesepaten

Lesepatenschaft in Schulen, Bibliotheken und Kindergärten wurden auf Initiative verschiedener Organisationen - wie Bürgernetzwerk oder Bibliotheken - vor einigen Jahren an Schulen und Kindergärten etabliert.

Seit 2005 gibt es auch in Herrenberg an Grundschulen „Lesepaten", die sich mit großem Erfolg darum bemühen, ihre eigene Freude am Buch und die Freude am Lesen schon den Kindern in den ersten Grundschul-Klassen weiterzugeben.

Die ehrenamtlichen Lesepaten unterstützen die Sprachförderung, und vermitteln den Wert eines Buches als Quelle für Bildung, Wissen und Unterhaltung – neben Kino, Fernsehen und elektronischen Medien.

Der Erfolg dieser Initiative des StadtSeniorenRats Herrenberg ist unbestritten, in vielen anderen Gemeinden gibt es etwas Vergleichbares.

Die Lesepaten sind aktiv

Dabei werden sie zusätzlich zum regulären Unterricht eingesetzt und arbeiten eng mit den Lehrkräften zusammen.

Seit November 2014 gibt es ein neues Projekt für Schüler der 6. Klasse in der Albert-Schweitzer-Förderschule. Hierbei soll die Lesemotivation der Kinder gesteigert, und der Umgang mit Literatur geübt werden.

Weitere Leseorte sind der Freitagstreff in der Stadtbibliothek Herrenberg für Kinder ab 3 Jahren und einige Kindergärten.

Es gibt viele lustige, interessante Bilderbücher, die geeignet sind für die kleinen "Leser". Spannend und anregend sind Bücher, die große, klare Bilder zeigen, die zum Aufklappen sind .... Schon mit eineinhalb Jahren kann man Kinder für (Bilder-)Bücher begeistern.

Interesse geweckt?

Möchten Sie gern mehr darüber erfahren?
Spielen Sie gar mit dem Gedanken, sich selbst dafür zu engagieren?

Dann nehmen Sie doch bitte Kontakt zu uns auf.

Kontaktmöglichkeiten

Sprechzeiten in der Geschäftsstelle

Im Klosterhof - 1. Stock
Bronngasse 13
71083 Herrenberg

Freitags 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Telefon: (07032) 91 74 98